Bauprojekt suissetec Campus

Der neue suissetec Campus ist in vielerlei Hinsicht ein Leuchtturmprojekt. Aspekte wie die einzigartige Aussenarbeitsstation, die das Lernen an einer echten Baustelle ermöglicht, die interdisziplinären Werkstätten oder die Integration von BIM ins didaktische Konzept sind wesentliche Bestandteile des Leuchtturms in Sachen Bildung. Das Projekt ist dank seinem innovativen Energiekonzept zudem auch Vorbild in Sachen Nachhaltigkeit.

Wegweisendes Energiekonzept

Auch in energetischer Hinsicht wird der suissetec Campus zum Leuchtturm. Ausgezeichnet als erstes Minergie-Areal in der Schweiz, hat sich suissetec verpflichtet die benötigte Energie – das bedeutet Wärme und Strom – möglichst vollständig und ganzjährig auf dem Areal bereitzustellen. Zum Einsatz kommen grosse Dach- und Fassaden-Fotovoltaikanlagen sowie Wärme-Kraft-Kopplungsanlagen, welche mit lokalen Holzschnitzeln betrieben werden. Auch im Winter wird so eine 100 % CO2-neutrale Energieversorgung auf dem Areal möglich.

Moderne Aus- und Weiterbildungsstätte mit Campus-Charakter

Mit dem Neubau im Süden entsteht auf rund 1800 Quadratmetern ein zusätzliches, zweistöckiges Gebäude mit Werkstätten, Labors, Schulzimmern und Begegnungszonen (Fertigstellung Anfang 2025). Zusammen mit der zukünftigen Aussenarbeitsstation, einer Grillstelle sowie Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten wird das gesamte Areal markant aufgewertet, lädt zum Verweilen ein und macht eine Berufslehre oder Weiterbildung in der Gebäudetechnik noch attraktiver.

Die Sanierung der bestehenden Gebäude aus den 80er-Jahren erfolgt ab 2026 in drei Etappen: Gestartet wird mit den beiden Hotelgebäuden (2026 bzw. 2027), danach folgt die Sanierung des heutigen Hauptgebäudes mit Unterrichts- und Sitzungszimmern, Werkstätten und Labors (2028 bis 2030).

Tag der offenen Tür am 16. November 2024