Trinkwasserhygiene im Gebäude

Ziel der Ausbildung

Fachpersonen aus dem Sanitärbereich werden auf den aktuellen Wissensstand zu den Punkten Trinkwasserchemie und -mikrobiologie, Gesetz-, Normen- und Richtlinienwesen sowie einem optimalen Anlagenbetrieb in die Praxis geschult.

Zielgruppe

Der Weiterbildungskurs richtet sich an Fachpersonen aus dem Sanitärbereich und an Gebäudebetreibende. Er bietet aber auch Relevanz für Gebäudetechnikplaner, Bauherren, Beratende und Behördenvertretende.

Kursinhalt

Im Theorieblock werden 5 Schwerpunkte – Trinkwasserchemie und -mikrobiologie, Kalt- und Warmwasserversorgungen sowie risikobasierte Selbstkontrolle – die für die Praxis relevante Grundlagen vermittelt. Im Praxisblock wird anschliessend die Anwendbarkeit dieser Grundlagen an unterschiedlichen Simulations-systemen und Produkten veranschaulicht.

Kursaufbau

Der Weiterbildungskurs umfasst zwei Studientage (16 Lektionen), die sich aus einem Theorie- und einem Praxisblock zusammensetzen.
Mit der Revision des Lebensmittelgesetzes sowie der Einführung der Trink-, Bade- und Duschwasser-Verordnung (TBDV) im Mai 2017 rückt die Trinkwasserqualität im Gebäude auch in der Schweiz zunehmend in den Fokus. Gleichzeitig stellen gegenwärtige Trends wie verdichtetes Bauen, verbesserte Dämmung von Gebäuden, ein verändertes Nutzerverhalten, Energie- und Wassereinsparungen in Kombination mit einer Zunahme der Pflege im häuslichen Umfeld neue Herausforderungen an die Trinkwasserverteilung im Gebäude. Um diesen Trends zu begegnen, ist es unter anderem zwingend erforderlich, den aktuellen Wissensstand zu den Punkten Trinkwasserchemie und -mikrobiologie, Gesetz-, Normen- und Richtlinienwesen sowie einem optimalen Anlagenbetrieb in die Praxis zu transferieren.

 

Kursdauer 2 Tage
Kursdaten 21. - 22.04.2022
Preise CHF 900.--
Anmeldeschluss 4 Wochen vor Kursbeginn

 

Kursprogramm Trinkwasserhygiene
 pdf | 376,7 KB
[5a50df9]

Anmeldeformular