Sie kommen von News Detail FR
Zurück zu Ihrer Sektion

WPSM: Verwendung von Ersatzspeichern und -boilern infolge Lieferproblemen

Für einige Materialien bestehen zurzeit Lieferprobleme. Davon ist auch der Stahl betroffen. Als Folge davon können verschiedene Speicher- und Boilerhersteller momentan nicht zeitnah produzieren und liefern. Daher sind einige Installateure gezwungen, andere Lieferkanäle zu benutzen.

Wenn davon WP-Anlagen mit WPSM betroffen sind, bedeutet dies, dass in allen diesen Fällen Anträge für Einzelfreigaben gestellt werden müssten. Um zusätzliche Zeitaufwendungen und Kosten nach Möglichkeit zu vermeiden, hat die Projektleitung WPSM die folgende Regelung beschlossen:

Vom Antrag einer Einzelfreigabe infolge der Verwendung eines Ersatzapparates ist der Installateur unter den folgenden Bedingungen befreit:

  • Der Ersatzspeicher ist technisch mit demjenigen identisch, der gemäss WPSM vorgesehen ist.
  • Diese Gleichwertigkeit ist mit schriftlichen technischen Unterlagen nachweisbar.
  • Die hydraulische Einbindung entspricht den Vorgaben WPSM.
  • Der Lieferant der Wärmepumpe hat schriftlich bestätigt, dass er mit dem Einsatz des Ersatzapparates einverstanden ist und die Funktionsgarantie aufrechterhält. Der Installateur muss diese Bestätigung dem Antrag für ein Anlagezertifikat beilegen.


Diese Regelung gilt bis Widerruf durch die Projektleitung WPSM.